Eberlein-Museumszimmer feierlich eröffnet


Rock am TurmZu einem Sektempfang lud die Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze ein, als am 15. Juli 2017 nach monatelanger harter Arbeit das Obere Turmzimmer mit dem eindrucksvollen Gipsrelief des Mündener Künstlers Gustav Eberlein – pünktlich zum 170. Geburtstag des Bildhauers – neu eröffnet wurde. Eberlein hatte das Großrelief, das Szenen aus der Verteidigung der Stadt gegen Tillys Truppen im Jahre 1626 zeigt, 1888 seiner Heimatstadt geschenkt, wo es seither Besuchern der Tillyschanze die blutigste Schlacht in der Geschichte Mündens anschaulich näher bringt.


Doch der Zahn der Zeit sowie eindringendes Regenwasser hatten das Relief zuletzt stark geschädigt, weswegen es in diesem Jahr von Erhard Joseph aus Adelebsen liebevoll restauriert wurde. Aber nicht nur das: Um das Relief und die darin dargestellten Figuren zeitgemäß zu präsentieren, können die entsprechenden Informationen nun über ein interaktives Display abgerufen werden. Dazu lieh Wolfgang Schäfer, Schauspieler des Drei-Flüsse-Theaters, Gustav Eberlein seine Stimme und erklärt den Besuchern das Werk. 14 verschiedene Sprachpassagen, aufgenommen von Christian Möller, lassen sich durch Antippen über das Display abrufen, um dem Zuhörer Eberleins Werk näherzubringen. Aber schon beim Betreten des Raums fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt, denn eine Klanginstallation aus Schlachtgeräuschen, Kanonendonner und Wehklagen, komponiert von Stefan Hepe, erweckt den Eindruck, als sei man direkt im Jahre 1626 gelandet, als Tilly unsere Stadt heimsuchte.

Museumszimmer
Museumszimmer
Museumszimmer
Museumszimmer width=
Museumszimmer
Museumszimmer