Schöne Tage im Winter nutzen – Arbeitseinsatz an der Tillyschanze

ArbeitseinsatzAufmerksam Betrachtende des Steilhanges vor der Tillyschanze sind die Forstarbeiten dort aufgefallen. So nutzten Norbert Offik, Bernhard Schäfer und Bernhard Ruschinski kurzfristig die Gunst der Stunde und des Wetters. Wieder einmal wurde ein umgestürztes Geländer am Zickzack-Weg erneuert. Jakob Gerstenkamp, fünf Jahre, ist seit klein auf passionierter Tillyschanzen-Fan und war mit seinem Opa, Dr. Manfred Albrecht, mit von der Partie. Bei den Reparaturen und der Beseitigung von Vandalismusschäden nutzten sie, wo der Hangboden es zulässt, Einschlaghülsen. So wird die Überlebenszeit der Geländer erhöht, so Vorstandsvorsitzender Albrecht. Als Geländer eignen sich hervorragend junge Akazienstämme, nachdem die Dornen entfernt sind. Und diese Akazien gab es frisch vom Hang durch die Abholzung des Forstamtes Münden. (mehr)